Drucken

Das Jahreskonz­ert ist nun Geschichte. Acht Wochen harte Probe­nar­beit, drei Tage Büh­ne­nauf­bau und Hal­len­deko­ra­tion, Gen­er­al­probe, Konz­ertabend, Feier und einein­halb Tage Abbau liegen nun hin­ter uns und … es hat sich gelohnt. Das Konz­ert war ein großer Erfolg und das Pub­likum hat uns das spüren lassen. Dabei sah bis wenige Tage vor dem Auftritt noch alles ein wenig wack­e­lig aus. Wir mussten krankheits­be­d­ingt ein paar herbe Aus­fälle verkraften, die Ner­vosität während der Proben stieg und dann läuft (fast schon zwangsläu­fig) nicht alles „rund”. Aber am Konz­ertabend war das Orch­ester unter der Leitung von Mar­tin Rein­hold ein­fach präsent und hat das Menü/​Programm, serviert/​moderiert von Han­nah Elster, in überzeu­gen­der Art und Weise darge­boten. Die High­lights dieses ca. zweiein­halb­stündi­gen Konz­ertes waren:

Elis­a­beth the Musi­cal (Solo Sopran Sax­ophon: Thorsten Mar­quardt), Lib­er­tango (Solo Akko­rdeon: Bar­bara Andrae), Let Me Enter­tain You (Solo Alt Sax­ophon: Chris­tiane Mette), und Baba Yetu (Solo Cajon: Niklas Behrens).

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz her­zlich bei allen Helferin­nen und Helfern bedanken. Ohne Euch wäre dieser Abends so nicht möglich gewesen.

Konz­erte